Diplom-Kriminologin Susanne Bastgen

Frau Bastgen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und unterstützt Prof. Dr. Behr in Lehre und Forschung

Diplom-Kriminologin Susanne Bastgen


Frau Bastgen ist Kriminalhautpkommissarin , seit 1984 bei der Polizei Hamburg tätig und hat verschiedene Funktionen in der Hamburger Kriminalpolizei ausgeübt. Ihr Arbeitsschwerpunkt im Landeskriminalamt lag im Bereich der Prävention von Beziehungsgewalt und Stalking sowie im Opferschutz. 

Sie führte  Nebentätigkeiten im Bereich der Erwachsenenbildung sowohl an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung als auch bei der Hamburger Beratungsstelle für Gewaltprävention an Schulen durch.

Nebenberuflich studierte Frau Bastgen Kriminologie an der Universität Hamburg und absolvierte ihre Diplomarbeit 1998 über die ViCLAS Datenbank, indem sie diese anhand empirischer Forschungen zu deutschen Serienmördern und den dabei bestehenden Fahndungsproblemen konkretisierte.

Seit April 2017 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Polizei Hamburg und unterstützt Prof. Dr. Behr in Lehre und Forschung sowie bei der Durchführung der Ethik Seminare.

Gleichzeitig koordiniert sie zwei Drittmittelprojekte des BMBF in der “Forschungsstelle Kultur und Sicherheit” (FOKuS).