ORR Professor Eike Richter

Seine Schwerpunkte sind das Öffentliche Recht, das Recht der Digitalisierung und das IT-Sicherheitsrecht.

ORR Professor Eike Richter

vergrößern ORR Professor Eike Richter (Bild: Polizei Hamburg) Zudem forscht und lehrt er in den Verwaltungswissenschaften und in der Allgemeinen Rechtslehre.

Er studierte Rechtswissenschaft mit Schwerpunkt im Öffentlichen Recht, insbesondere Verfassungs- und Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre, sowie Angewandte Mathematik und Praktische Informatik an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Er war in der Zeit von 2000 bis 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter zunächst an der dortigen Professur für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre (Prof. Dr. Klaus Lange, Präsident des Staatsgerichtshofs des Landes Hessen a.D.) und anschließend am Seminar für Öffentliches Recht und Staatslehre der Universität Hamburg (Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riem, LL.M., Richter des Bundesverfassungsgerichts a.D.). Parallel war er Lehrbeauftragter für Verfassungs- und Verwaltungsrecht an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung. Nach Abschluss des juristischen Vorbereitungsdienstes beim Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg mit Station u.a. beim Bundesverfassungsgericht (Erster Senat) war er von 2007 bis 2010 als Rechtsreferent der für Grundsatzfragen der Staats- und Verwaltungsorganisation und für das Beteiligungsmanagement zuständigen Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg tätig. Er begleitete vor allem im Bereich des E-Government und der Neuausrichtung der Landesbank verschiedene, bundesweite und hamburgische Reformvorhaben, zum Teil in leitender Funktion.

Von 2011 bis 2012 führte er das Justiziariat sowie zugleich das Referat „Informationstechnik und E-Government“ der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg. Im Anschluss leitete er bis 2015 das Referat „Grundsatzangelegenheiten der Gleichstellung sowie gleichgeschlechtliche Lebensweisen und geschlechtliche Identitäten“ der Behörde für Justiz und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg. In dieser Funktion war er u.a. mit der fachlichen Erarbeitung und Fortschreibung des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg sowie mit der fachlichen Begleitung von Gesetzes- und Reformvorhaben im Zuständigkeitsbereich des Referats betraut.

Ab 2015 war er in der Leitstelle Digitale Stadt in der Senatskanzlei tätig, betreute dort insbesondere die Digitalisierungsstrategie des Senats und war für Grundsatzfragen des Rechts der Digitalisierung zuständig.

Seit Oktober 2017 ist er an der Hochschule der Akademie der Polizei tätig.  
Eike Richter hat Publikationen und Gutachten zu verschiedenen Themen der Staats- und Rechtswissenschaft vorgelegt und ist als Vortragender und Sachverständiger tätig. An der Universität Hamburg nimmt er einen Lehrauftrag für Gesetzesgestaltung, Rulemaking und Compliance Management wahr. Er ist Kooperationspartner der Forschungsstelle Datenschutz an der Professur für Öffentliches Recht, Informationsrecht, Umweltrecht und Verwaltungswissenschaft (Prof. Dr. Indra Spiecker genannt Döhmann, LL.M.) der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Kirstin Pfeffer und Prof. Dr. Volker Steffahn betreibt er das Lehr-Forschungs-Projekt "Digitales Lernen".

Kontakt Professor Richter

VErööffentlichungen