Akademieentwicklung

Didaktik, Forschungskoordination, Internationales, Veranstaltungen.

Akademieentwicklung

Was wird da eigentlich gemacht?

Diese Frage wurde uns schon oft gestellt und ist nicht verwunderlich, da unser sechsköpfiges Team mehrheitlich einen außerpolizeilichen beruflichen Hintergrund aufweist. So vielfältig wie der polizeiliche Alltag gestaltet sich allerdings auch unser Aufgabenbereich.

Wir sind tätig in:

  • der weiteren inhaltlich-strategischen Entwicklung der Akademie
  • der Planung und Durchführung der didaktischen Aus- und Fortbildung unseres akademieeigenen Lehrpersonals
  • der Evaluation von Lehrveranstaltungen, Berichterstellung und Qualitätssicherung
  • der Koordination und Antragstellung von Forschungsvorhaben
  • der Planung und Organisation von akademieeigenen Veranstaltungen wie z.B. der feierlichen Vereidigung der Nachwuchskräfte, Fachtagungen und Vortragsveranstaltungen
  • der Unterstützung und Organisation von internationalen Austauschprojekten mit europäischen und internationalen (polizeilichen) Bildungseinrichtungen durch unser International Office.

Zusätzlich zu unseren vorgenannten Tätigkeiten betreuen wir die seit Mitte 2020 bestehende Geschäftsstelle „Demokratische Resilienz“ (kurz: DemoRes), die sich mit entsprechenden strategischen Ansätzen befasst. Unterstützend wird auf bereits bestehende Best-Practice-Modelle sowie einen regelmäßigen Austausch zwischen den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder gesetzt.

vergrößern Portait Martin Kagel (Bild: Polizei Hamburg)

Die Leitung unserer Dienststelle obliegt Dipl.-Pol. Martin Kagel (M.E.S.).

Kontaktdaten:
Martin Kagel
Carl-Cohn-Str. 39
22297 Hamburg
Tel.: (040) 4286-24011
E-Mail: martin.kagel@polizei.hamburg.de