Internationaler Austausch

Nach mehreren Jahren coronabedingter Pause konnten jetzt erstmals wieder Studierendenaustausche durch die Akademie durchgeführt werden.

Internationaler Austausch

Insgesamt sieben Polizeistudierende aus Estland und Norwegen durchliefen gemeinsam ein einwöchiges Programm an der Akademie und bei weiteren Dienststellen der Polizei Hamburg. Die Polizeistudierenden hörten Fachvorträge und Vorlesungen aus den Bereichen Einsatzlehre, Strafrecht und Kriminologie, besuchten Dienststellen, darunter u.a. die Reiterstaffel und die Wasserschutzpolizei, und konnten auch dem Polizeitraining beiwohnen. Auch wurden den Studierenden das Einstellungsverfahren und Ausbildung bzw. Studium bei der Polizei Hamburg vermittelt.

Ein ähnliches Programm absolvierten ihrerseits die Hamburger Bachelorstudierenden während der international weeks an der norwegischen Polizeihochschule in Oslo sowie an der Estnischen Sicherheitsakademie in Tallinn, zwei der internationalen Partnerhochschulen der Akademie der Polizei Hamburg. Freude und Dankbarkeit sind groß, dass nach der pandemiebedingten Aussetzung die internationalen Austauschaktivitäten in diesem Jahr wieder aufgenommen werden konnten und die bestehenden Kooperationen „gelebt“ werden können.