Polizeistudierende aus Norwegen bei der Akademie

Norwegische Polizeistudierende bei der Akademie der Polizei

Polizeistudierende aus Norwegen bei der Akademie

Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit zwischen der Polizeihochschule Norwegen und der Akademie der Polizei Hamburg, hospitierten im März/April 2014  fünf norwegische Studierende bei der Hamburger Polizei. 

Während ihres dreiwöchigen Aufenthaltes besuchten die Studierenden Vorlesungen sowie praktische Unterrichtseinheiten und besuchten für eine Woche mehrere Polizeikommissariate, an denen sie  die  praktische Arbeit der Polizei kennenlernten. 

Auffällig an den Studierenden war, dass sie die Uniform ihres Heimatlandes trugen und so teilweise für Verwunderung bei einigen Hamburger Bürgern sorgten. Auch die Presse zeigte ihr Interesse, so dass ein Kamerateam die Hospitierenden während  einer Nachtschicht auf St. Pauli begleitete. 

Parallel zu den hospitierenden norwegischen Studierenden befanden sich sechs Hamburger Studierende in Oslo, die dort ein ähnliches Programm erlebten und somit das Ausbildungssystem und Vorgehensweise der Polizei des Gastlandes kennenlernen konnten.