Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ausbildung an der Akademie - Polizistin / Polizist vom ersten Tag an…

Immer wieder kommt es vor, dass Nachwuchskräfte der Akademie die Bewältigung schwieriger Einsätze oder die Tataufklärung entscheidend unterstützen.

Kürzlich kam es im Bereich der PD Süd zu einer versuchten Körperverletzung i.V.m. einer Beleidigung.
Dort beobachtete eine Nachwuchskraft (NWK) der AK 31 in der Freizeit von der eigenen Wohnung aus, wie ein Mann auf eine Frau eintrat und deren Taschen zerriss.
Der Inhalt der Taschen verteilte sich auf dem Gehweg. Die Frau wurde durch die Tritte getroffen und man sah ihr deutlich an, dass die Tritte Wirkungen erzielten. Die NWK erkannte sofort, dass es sich hierbei um einen körperlichen Übergriff in Richtung der Frau handelte. Er aktivierte umgehend sein Handy und videografierte den Vorfall. Zeitgleich rief er in die Richtung der Streitenden, so dass der Täter von der Frau abließ, informierte die Polizei und eilte der Frau unter Beachtung der Eigensicherung zur Hilfe. Bis zum Eintreffen der Streifenwagen wurde der Beschuldigte seitens der NWK im Auge behalten, so dass die eingesetzten Beamten den Täter im Anschluss erfolgreich anhalten konnten. Dieses Video stellte er den eingesetzten Polizeibeamten später als Beweismittel zur Verfügung. Aufgrund der guten und schnellen Reaktion der NWK konnten Weiterungen im Sachverhalt vermieden und das Geschehene als Video / Beweisdokumentation im Strafverfahren zu Gunsten der Geschädigten verwendet werden.

Die eingesetzten Beamten bedankten sich für das vorbildliche Verhalten. Der NWK wurde in einem persönlichen Gespräch und im Beisein seiner Lehrgruppe Lob und Anerkennung ausgesprochen, Ebenfalls wurde ein Positivvermerk gefertigt.