Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Publikationen

Veröffentlichungen, Vorträge, Sachverständigenanhörungen und wissenschaftliche Gutachten.

Eine Auswahl der Veröffentlichungen, Vorträge, Sachverständigenanhörungen und wissenschaftlichen Gutachten von Prof. Eike Richter.

Herausgeberschaften

  • E-Government-Gesetz/Onlinezugangsgesetz: EGovG/OZG. Kommentar mit Erläuterungen der E-Government-Gesetze der Länder. München 2019 (zusammen mit Wolfgang Denkhaus und Lars Bostelmann).
  • Recht der Polizei der Freien und Hansestadt Hamburg, Textsammlung für Praxis und Studium der Schutz-, Wasserschutz und Kriminalpolizei
    • 1. Auflage. Wiesbaden 2018.
    • 2. Auflage. Wiesbaden 2019.

Autorenschaften

  • www.Jurist-und-PC.de, zugleich: Besprechung von Norman Müller/ Martin Schallbruch, PC-Ratgeber für Juristen – Textverarbeitung, Datenbanken, Internet, Berlin/New York, 2. Aufl. 1999. In: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger, Heft 1 2000, S. 52.
  • Anforderungen an eine nachhaltigkeitsgerechte Informations- und Kommunikationsordnung im Umweltrecht. In: Klaus Lange (Hrsg.), Nachhaltigkeit im Recht. Eine Annäherung, Baden-Baden 2003, S. 199-223.
  • Recht in interaktiven Umgebungen – Anmerkungen zur Bedeutung des Interaktivitätsbegriffs für Rechtsentwicklung und Rechtskultur. In: Christoph Bieber/Claus Leggewie (Hg.), Grenzen der Interaktivität,Frankfurt am Main 2004, S. 240-256.
  • Jörn von Lucke, Regieren und Verwalten im Informationszeitalter – Abschlussbericht des Forschungsprojektes „Regieren und Verwalten im Informationszeitalter“ am Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung bei der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Heinrich Reinermann –, Berlin 2003. In: JurPC – Internet-Zeitschrift für Rechtsinformatik, Web-Dok. 263/2004, Abs. 1-9.
  • Referendarexamensklausur – Öffentliches Recht: Virtuelles Hausverbot und Informationsfreiheit (zusammen mit Prof. Dr. Arndt Schmehl, Augsburg). In: Juristische Schulung, Heft 9 2005, S. 817-824.
  • Das Recht als erfolgskritischer und reformstrategischer Faktor im E-Government. In: Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.) 2010, S. 345-353 (zusammen mit Robert F. Heller).
  • Best-Practice für regionales und Ebenen übergreifendes E-Government. Am Beispiel der Freien und Hansestadt Hamburg. In: Bernd W. Wirtz, E-Government.
    Grundlagen, Instrumente, Strategien. 2010 (zusammen mit Robert F.Heller).

  • Die Bedeutung des Rechts im staatlichen Innovationsmanagement – am Beispiel der Umsetzung von E-Government. In: Utz Schliesky (Hg.), Staatliches  Innovationsmanagement, Kiel 2010, S. 291-320.

  • Einführung einer elektronischen Fahrzeugzulassung (Kfz Online). In: Utz Schliesky (Hg.), Staatliches Innovationsmanagement, Kiel 2010, S. 240-256.

  • Optimierung der Informations- und Kommunikationsbeziehungen des IT-Planungsrats von Bund und Ländern, rechtliche und empirische Analyse sowie
    Handlungsempfehlungen. Gutachten im Auftrag des IT-Planungsrats (2013), abrufbar unter www.it-planungsrat.de (zusammen mit Indra Spiecker gen. Döhmann und Arndt Schmehl).

  • Veränderungsfähigkeit der hamburgischen Verwaltung, in: Senat der Freien und Hansestadt Hamburg/Personalamt (Hrsg.), blickpunkt personal 3/2012, S. 19-25
    (zusammen mit Britta Rolle und Regine Blasius).

  • Evaluierung der Kieler Beschlüsse II. Gutachten und Leitfaden im Auftrag des IT-Planungsrats (2014), abrufbar unter www.it-planungsrat.de (zusammen mit Indra Spiecker gen. Döhmann, Arndt Schmehl, Gerung von Hoff, Friedrich Hausmann, Annette Mutschler-Siebert , Philip Hauth und Antje Matten).

  • Geschlechtliche Identitäten als rechtsgestalterische und rechtsreformerische Herausforderung. In: M. Schochow/S. Gehrmann/F. Steger (Hrsg.). Inter* und Trans*identitäten: Ethische, soziale und juristische Aspekte (Beiträge zur Sexualforschung), Gießen, 2016.

  • Die Organisation staatlicher Informationsbestände vor dem Hintergrund der PSI-Richtlinie. In: Th. Dreier/V. Fischer/A. van Raay/I. Spiecker gen. Döhmann (Hrsg.), Zugang und Verwertung öffentlicher Informationen, Nomos Verlag Baden-Baden, 2016 (zusammen mit I. Mummenthey).

  • Öffentlich-rechtliche oder zivilrechtliche Ausgestaltung des Zugangs und der Weiterverwendung von staatlichen Informationen? In: Th. Dreier/V. Fischer/A. van Raay/I. Spiecker gen. Döhmann (Hrsg.), Zugang und Verwertung öffentlicher Informationen, Nomos Verlag Baden-Baden, 2016 (zusammen mit Th. Süssner-Job)

  • Assessment of Laws, Regulations and Polices Related to Proposals for the Classification of Gender Incongruence (F64.0 ) in ICD-11. On behalf of the World Health Organization. Im Erscheinen (zusammen mit Timo O. Nieder).

  • Europaweite Neuregelung des Datenschutzrechts – quo vadis Datenschutz?, Bericht zur Beiratstagung der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI) am 30.04.2016 in Frankfurt am Main. In: Deutsches Verwaltungsblatt, 2016,  Heft 14, S. 894-896.

  • Die Bedeutung des Geschlechts im Recht. In: A. Naß u.a. (Hrsg.), Geschlechtliche Vielfalt (er)leben. Gießen, 2016 (zusammen mit E. Laing).

  • Geschlechtliche Vielfalt im öffentlichen Dienst. Empfehlungen zum Umgang mit Angleichung und Anerkennung des Geschlechts im öffentlichen Dienst. Eine interdisziplinäre Studie, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, abrufbar unter www.bmfsfj.de (zusammen mit Wiebke Fuchs, Conny-Hendrik-Schälicke und Jannik Franzen).

  • Partizipation und Beteiligung als Elemente der Digitalen Stadt. In: Veith Mehde/Margrit Seckelmann (Hrsg.), Zustand der repräsentativen Demokratie. Festschrift für Hans Peter Bull. Im Erscheinen.

  • Partizipation und Beteiligung als Elemente der Digitalen Stadt. In: Veith Mehde/Margrit Seckelmann (Hrsg.), Zustand der repräsentativen Demokratie. Festschrift für Hans Peter Bull, 2019.

  • Personalentwicklung in der automatisierten Verwaltung. In: M. Seckelmann (Hrsg.),e-Government. Perspektiven – Probleme – Lösungsansätze. 2.
    Aufl. des von F. Bieler und G. Schwarting begründeten Werks. Im Erscheinen.

  • Rechtliche Gestaltung von Verwaltungskooperationen, in: Durner u.a. (Hrsg.). Das sinnvoll Denkbare denken, das davon Machbare machen, Gedächtnisschrift für Arndt Schmehl, 2019 (zusammen mit Indra Spiecker gen. Döhmann).

  • Betrugsprävention und -verfolgung im Einklang mit dem Datenschutz, in: Freytag (Hrsg.) Betrug in der digitalisierten Welt: Erkennen. Vorbeugen. Schützen, 2019.

  • Zur Bedeutung des Rechts für Innovation am Beispiel der Reform zur Digitalen Verwaltung, in: gfwm THEMEN: Fehler, Online-Zeitschrift, 2019.

  • Polizei- und Ordnungsrecht. In: Wolfgang Hoffmann-Riem/Hans-Joachim Koch (Hrsg.), Landesrecht Hamburg, Hamburgisches Staats- und Verwaltungsrecht. Studienbuch. 4. Auflage. Baden-Baden 2020.

  • Kommentierungen zu ausgewählten Artikeln der Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg. In: Kai-Oliver Knops/Steffen Jänicke (Hrsg.), Verfassung
    der Freien und Hansestadt Hamburg (geplant 2021; vom Verlag angenommen).

  • Kommentierung zu ausgewählten Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes. In: Spiros Simitis/Gerrit Hornung/Indra Spiecker genannt Döhmann (Hrsg.), Datenschutzrecht – DSGVO mit BDSG (2. Auflage geplant 2021; vom Verlag angenommen).

  • Polizeirecht Hamburg – Ein Lehrbuch (geplant 2021, vom Verlag angenommen; zusammen mit Lennart Feix).

Vorträge (Auswahl):

  • Forum Public Sektor des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM), Hannover.
  • 14. Ministerialkongress (BearingPoint), 10./11. September 2009, Berlin.
  • Arbeitsgemeinschaft Wirtschaftliche Verwaltung (AWV), Berlin.
  • 47. Erfahrungsaustausch des Kooperationsausschuss Automatisierte Datenverarbeitung (KoopADV), Münster.
  • 11. Kongress Neue Verwaltung der dbb Akademie, Leipzig.
  • Kongress „Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung“ – MEMO2010 –, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
  • Vierte Fachtagung für Datenschutzbeauftragte an Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen, Freie Universität Berlin.
  • Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung "IT-Recht": Innovationsoffene Regulierung und Projektmanagement, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
  • JuristInnen-Netzwerk E-Government, Fachzusammenkunft der mit Grundsatzfragen des E-Government- und IT-Rechts betrauten Referentinnen und Referenten von Bund und Ländern, Berlin/Landeshauptstädte.
  • Öffentliche Fach- und Diskussionsveranstaltung zum Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramm des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg.
  • 12. Jahrestagung der Arbeitsgruppe Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht (EIAS), Hamburg (Podiumsreferat und -diskussion).
  • Fachveranstaltung „Chancengleichheit für Frauen in der Wissenschaft“ der Behörde für Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg (Podiumsreferat und -diskussion).
  • Klausurwoche des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Ethische, juristische und soziale Aspekte von Intersexualität und Transsexualität“, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
  • Klausur der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS): „Ist die Love-Map überholt?“.
  • 3. Fachkongress des IT-Planungsrat, Mainz.
  • Fachtagung des Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (ASJ): „Grundrechtsschutz im digitalen Zeitalter“, Hamburg.
  • Herbsttagung 2015 der Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung e.V.: „Governance in Kooperationen“.
  • Sondersitzung der IT-Kooperation Justizverwaltungen von Bund und Ländern.
  • „Verwaltungsmodernisierung – Bilanz und Perspektiven“, Tagung der Deutschen Universität Verwaltungswissenschaften Speyer vom 14. bis 16. Oktober 2015.
  • Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Allgemeine Einführung, quantitative und qualitative Entscheidungsbewertung“ der Universität Hildesheim, 2015.
  • Vortrag „Kooperationsmodelle baden-württembergischer universitärer Rechenzentren zur Erbringung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)“ beim Arbeitskreis der Leiter wissenschaftlicher Rechenzentren in Baden-Württemberg (ALWR-BW), 30. Juni 2016. Bericht in D. v. Suchodoletz u.a. (Hrsg.), Kooperation von Rechenzentren. Governance und Steuerung – Organisation, Rechtsgrundlagen, Politik, 2016.
  • Vortrag zur „Digitalen Verwaltung“ beim Seminar „Gefährdungsbeurteilung und Gesundheitsförderung im öffentlichen Dienst 4.0“ für Personalräte und Vertrauensleute in Hamburger Bezirksämtern, 6. bis 8. Juli 2016, Walsrode.

  • Vortrag zu „Partizipation und Beteiligung als Elemente der Digitalen Stadt“ beim  Festkolloquium „Zustand der repräsentativen Demokratie“ aus Anlass des 80. Geburtstags von Hans Peter Bull, 28. Oktober 2016, Hamburg.

  • Eine Urban Plattform für Hamburg – Konzept, Recht und Governance –, Vortrag auf der Konferenz „Smart Regio“, Kaiserslautern.

  • Auftaktveranstaltung Masterplan Digitales Dortmund, Dortmund, 6. November 2016.

  • Initiator und Moderator der Veranstaltungsreihe „Sicherheit, Recht und Vertrauen in der digitalen Gesellschaft“ des „Hamburger Forum für Sicherheit und Recht in der Digitalen Transformation an der Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg“ (bislang vier Veranstaltungen seit 2017).

  • Internationales Rechtsinformatik Symposion IRIS 2017, Universität Salzburg, 23./24. Februar 2017.

  • Smart-City-Kongress. Aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft und Praxis. Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und das
    Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), 16./17.Oktober 2017.

  • Moderation des Symposiums „Gleichberechtigung und Demokratie – Gleichberechtigung in der Demokratie: (Rechts-) Wissenschaftliche Annäherungen“, Helmut-Schmidt Universität Universität der Bundeswehr Hamburg in Kooperation mit dem Deutschen Juristinnenbund, 07.- 08. Dezember 2017 in Hamburg.

  • „Verantwortung und Haftung für den Einsatz künstlicher Intelligenz“, Vortrag bei der Arbeitsgemeinschaft Digitalisierung der Sozialdemokratischen Partei Deutschland, Landesverband Hamburg.

  • Sachverständigen-Anhörung im Innenausschuss des Sächsischen Landtags zur landesrechtlichen Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, 18.-19. Januar 2018 in Dresden.

  • „Mehr geSchlecht als geRecht?“. Vortrag beim Seminar der Akademie Waldschlösschen in Göttingen am 10. Februar 2018.

  • Vortrag „Recht, Organisation und Informationstechnik – zum Zusammenspiel der Reformebenen am Beispiel von E-Government und Digitaler Verwaltung“. Internationales Rechtsinformatik Symposion IRIS 2017, Universität Salzburg, 22.-24. Februar 2018.

  • „Digitalisierung und Recht“. Vortrag und Gespräch im Fachcluster "Recht" der Hans-Böckler-Stiftung, Hamburg 8. März 2018.

  • „Politik, Recht, Organisation und Technik – Reform- und Innovationsebenen der Digitalisierung und deren Zusammenspiel am Beispiel von E-Government
    und Digitaler Verwaltung". Vortrag beim Interdisziplinären Kolloquium der Graduate School of Law, Economics and Society der Universität Würzburg am 05. Juni 2018.

  • Sachverständigen-Anhörung im Innenausschuss des Hessischen Landtags zum Entwurf für ein Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung und zur Änderungverwaltungsverfahrens- und verwaltungsstreckungsrechtlicher Vorschriften und glücksspielrechtlicher Zuständigkeiten, 09. August 2018 in Wiesbaden.

  • „Nicht nur Erwachsene, auch Kinder haben Rechte in der digitalen Welt!“ Vortrag beim Tag des Wissens, eine Wissenschaftsveranstaltung der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hamburg am 22. September 2018.

  • Sachverständigen-Anhörung im Innenausschuss des Sächsischen Landtags zum Gesetz zur Neustrukturierung des Polizeirechts, 18.- 19. November 2018 in
    Dresden.

  • Impulsvortrag „Digitale Hochschule“, auf der Strategietagung „Wie sieht das künftige polizeiliche Bildungssystem aus?“ Zukunft der Polizei III, 10. und 11. Dezember 2018 in Münster-Hiltrup.

  • „Rechtsfragen der Digitalisierung, Vortrag beim Seminar „ Aktuelle Fragen des Polizeirecht“, 14. und 15. Januar 2019 in Münster-Hiltrup.

  • „Die künstliche Verwaltungsintelligenz vor Gericht – zur gerichtlichen Kontrolle automatisierter und algorithmischer

  • Verwaltungsentscheidungen“, Vortrag beim 7. Fachkongress des IT-Planungsrats 2019 am 12. und 13. März 2019 in Lübeck.

  • „Nicht nur Erwachsene, auch Kinder haben Rechte in der digitalen Welt!“ Vortrag beim Sommer des Wissens, eine Wissenschaftsveranstaltung der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, 20. Juni 2019, Hamburg.

  • „Zur rechtlichen Bedeutung der S3-Leitilinie ‚Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit: Diagnostik, Beratung, Behandlung‘ der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)“, Vortrag beim interdisziplinären Symposium zu Geschlechtsinkongruenz der Deutschen Gesellschaft für Urologie und der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 28. Juni 2019, Essen.

  • "Nicht aus freien Stücken – Entschädigung für Zwangssterilisierte"; Vortrag im Pride House im Rahmen der Pride Week, 29.7.2019, Hamburg.

  • Geschlechtliche Identität und Polizei – ein Diskursworkshop der Akademie der Polizei. Initiative und Konzeption der Veranstaltung sowie Mitwirkung als Vortragender zum Thema „Geschlechtliche Identität und Vielfalt im Recht (der Polizei)“, 22.1.2020, Hamburg.

  • Ein aktuelles Thema, ein innovatives Format - die Akademie der Polizei Hamburg veranstaltete ein World Café im Stavenhagenhaus.

  • Rechtliche Eckpunkte der digitalen Verwaltung – Welche Vorgaben erwachsen insbesondere aus dem Onlinezugangsgesetz, den E-Government-Gesetzen
    und der Single Digital Gateway Verordnung?, Vortrag bei der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft und Recht am 27.1.2020, Berlin.

  • Verwaltungsrechtliche Rahmenbedingungen zur Cybersicherheit – Konturen eines Informationssicherheitsrechts der öffentlichen Verwaltung, Vortrag
    beim Forum der Bundesfinanzakademie 2020 am 2./3. März 2020.

  • Initiator und Moderator der Veranstaltungsreihe „Sicherheit, Recht und Vertrauen in der digitalen Gesellschaft“ des „Hamburger Forum für Sicherheit und Recht in der Digitalen Transformation an der Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg“ (bislang vier Veranstaltungen seit 2017).

Sachverständigenanhörungen und wissenschaftliche Gutachten

  • Sachverständigen-Anhörung im Innenausschuss des Sächsischen Landtags zur Evaluierung des Sächsischen E-Government-Gesetzes, 29.- 30. November 2017 in Dresden.
  • Sachverständigen-Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung des E-Governments im Freistaat Sachsen – Gesetz der Staatsregierung, Ausschuss für Inneres und Sport des Sächsischen Landtags, 30. November 2017 
  • Sachverständigen-Anhörung zum Entwurf eines Gesetz zur Anpassung landesrechtlicher Vorschriften an die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG – Gesetzentwurf der Staatsregierung, Ausschuss für Inneres und Sport des Sächsischen Landtags, 19. Januar 2018
  • Sachverständigen-Anhörung zum Gesetzentwurf der Hessischen Landesregierung für ein Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung und zur Änderung verwaltungsverfahrens- und verwaltungsstreckungsrechtlicher Vorschriften und glückspielrechtlicher Zuständigkeiten (Drucksache 19/6403), Innenausschuss des Hessischen Landtags, 9. August 2018
  • Sachverständigen-Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Neustrukturierung des Polizeirechtes des Freistaates Sachsen – Gesetzentwurf der Staatsregierung (Drucksache 6/14791), Ausschuss für Inneres und Sport des Sächsischen Landtags, 19. November 2018
  • Sachverständigen-Anhörung Westfalen zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des E-Government-Gesetzes Nordrhein-Westfalen und zur Änderung weiterer Vorschriften – Gesetzentwurf der Landesregierung (Drucksache 17/8795), Ausschuss für Digitalisierung und Innovation des Landtags Nordrhein-Westfalen, 28. März 2019
  • Sachverständigen-Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung von Verwaltungsverfahren bei der Gewährung von Familienleistungen – Gesetzentwurf der Bundesregierung (Drucksache 19/21987) sowie zum Änderungsantrag der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD im Innenausschuss des Deutschen Bundestages (Ausschussdrucksache 19(4)587), Ausschuss für Inneres und Heimat des Deutschen Bundestages, 26. Oktober 2020
  • Sachverständigen-Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Einführung und Verwendung einer Identifikationsnummer in der öffentlichen Verwaltung und zur Änderung weiterer Gesetze – Gesetzentwurf der Bundesregierung (Registermodernisierungsgesetz – RegMoG, Drucksache 19/24226), Ausschuss für Inneres und Heimat des Deutschen Bundestages, 14. Dezember 2020
  • Evaluierung der Kieler Beschlüsse II. Gutachten und Leitfaden im Auftrag des IT-Planungsrats (2014) abrufbar unter www.it-planungsrat.de (zusammen mit Indra Spiecker gen. Döhmann, Arndt Schmehl, Gerung von Hoff, Friedrich Hausmann, Annette Mutschler-Siebert, Philip Hauth und Antje Matten).
  • Optimierung der Informations- und Kommunikationsbeziehungen des IT-Planungsrats von Bund und Ländern, rechtliche und empirische Analyse sowie Handlungsempfehlungen. Gutachten im Auftrag des IT-Planungsrats (2013) abrufbar unter www.it-planungsrat.de (zusammen mit Indra Spiecker gen. Döhmann und Arndt Schmehl).