Wissenschaftliche Leitung der Forschungsstelle für Strategische Polizeiforschung

Die Polizei Hamburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt jemanden als „Wissenschaftliche Leitung (m/w/d) der  Forschungsstelle für Strategische Polizeiforschung (FOSPOL)“

Wissenschaftliche Leitung der Forschungsstelle für Strategische Polizeiforschung

 

Bei der Ausschreibung handelt es sich um eine befristete Stelle (bis 31.12.2021) der Besoldungsgruppe W 2 des Hamburgischen Besoldungsgesetzes (nicht für Tarifbeschäftigte ausgeschrieben). Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (50 %).  Die Leitung der FOSPOL teilen Sie sich kooperativ in einer Doppelspitze mit einer Führungskraft A15.

Durch die neugeschaffene, direkt bei der Akademieleitung angebundene Forschungsstelle für Strategische Polizeiforschung soll das wissenschaftliche Profil der Akademie der Polizei Hamburg – sowohl durch einen Ausbau der polizeispezifischen Forschung, zum Beispiel im Bereich der gesellschaftlichen Konflikt- und Gewaltentstehung, als auch durch die Bereitstellung der dafür erforderlichen Ressourcen – gestärkt werden. Dabei sollen interdisziplinäre Ansätze verfolgt und eine gezielte Kooperation beziehungsweise ein Austausch mit externer Expertise und anderen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen betrieben werden.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

 

Bewerbungsschluss ist der 04.02.2020.