Hamburger Sicherheitspreis 2019/2020 ausgelobt

Ausschreibung gestartet: Hamburger Sicherheitspreis 2019/20 mit Preisgeld von 3.000 Euro

Hamburger Sicherheitspreis 2019/2020 ausgelobt

 Colourbox-Bild Innovation

Bereits zum fünften Mal wird der mit 3.000 Euro dotierte Hamburger Sicherheitspreis vergeben. Damit werden Leistungen zur Erhöhung der Inneren Sicherheit in der Freien und Hansestadt Hamburg ausgezeichnet. Der Sicherheitspreis wird von der Handelskammer Hamburg, der Akademie der Polizei Hamburg und der NBS Northern Business School – University of Applied Sciences verliehen. Über seine Vergabe entscheidet eine Jury, in welche die Trägerorganisationen je einen Vertreter entsenden. Der Sicherheitspreis ist grundsätzlich teilbar.

 

Was wird prämiert?


Prämiert werden praxisgerechte innovative Konzepte, Ideen und Methoden zur Verbesserung der Arbeit der Polizei, der Unternehmenssicherheit oder der gewerblichen Sicherheitsdienste sowie deren Zusammenarbeit. Alle Vorschläge müssen auf die speziellen Rahmenbedingungen und Sicherheitsbedarfe der Hansestadt Hamburg als maritime Großstadt und europäische Metropole übertragbar sein.

Der Ausschreibung liegt ein breites Verständnis des Sicherheitsbegriffes zugrunde. Es sind sowohl wissenschaftliche Beiträge als auch Praxislösungen aus der Wirtschaft willkommen. 

Wie kann ich teilnehmen?


Bewerben kann sich jede natürliche Person. Senden Sie Ihren Beitrag unter dem Stichwort "Hamburger Sicherheitspreis" als PDF-Dokument unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Kontaktadressen an Friederike von Sivers-Heyne, friederikevon.siversheyne[at]hk24.de
Einsendeschluss ist der 2. Dezember 2019.

Die Beiträge sollten einen Umfang von 8-10 Seiten haben und sich an folgender Gliederung orientieren:

  • Zusammenfassung
  • Einleitung
  • Innovativer Ansatz und praktische Umsetzung
  • Bezug zur Sicherheit in Hamburg
  • Ausblick
  • Quellen

Darüber hinaus gibt es keine formalen Vorgaben. Eine eventuell bereits erfolgte Veröffentlichung des Vorschlags darf nicht länger als zwei Jahre vor Einreichungsfristende zurückliegen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Wie geht’s weiter?


Alle Einsendungen werden von der Jury bewertet. Die Preisträger werden informiert. Die Preisvergabe wird im Rahmen des NBS-Sicherheitsforums am 27. Februar 2020 in Hamburg stattfinden. Die Preisvergabe erfolgt gemäß folgender Kriterien:

  • Innovativer Charakter
  • Auswirkung auf die Sicherheit
  • Praxisbezug und Anwendbarkeit (technisch, finanziell, Akzeptanz)
  • Sichtbarkeit und Außenwirkung in der Öffentlichkeit
  • Plausibilität und Nachvollziehbarkeit der Darstellung
  • Hamburg-Bezug bzw. Übertragbarkeit auf die Metropole Hamburg

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Friederike von Sivers-Heyne, friederikevon.siversheyne[at]hk24.de